Skip to main content

Beheizbare Handschuhe: Infos, Angebote & FAQ

Beheizbare Handschuhe sind ein effektives Mittel gegen kalte Hände. Jedoch fällt die Kaufentscheidung nicht so leicht, wie bei gewöhnlichen Handschuhen, denn es gibt eine große Auswahl an Modellen mit unterschiedlicher Funktionsweise.

Auf Warmundwohlig.de finden Sie genau die Hintergrundinformationen, die Sie vor dem Kauf benötigen: Angebote zu beliebten Handschuh-Modellen, Tipps wie man das richtige Modell findet und Antworten auf Fragen.

Beheizte Handschuhe kaufen

Hier stellen wir Ihnen Modelle mit sehr guten Bewertungen anderer Käufer vor. Wir empfehlen Ihnen für den Kauf mindestens 100€ einzuplanen. Denn günstige Modelle scheitern meist an schlechter Funktionalität, Handhabung oder Verarbeitung.

Die 6 wichtigsten Tipps vor dem Kauf

Die Auswahl an beheizten Handschuhen ist groß. Wir stellen Ihnen ein paar Tipps vor, wie Sie ihren Testsieger finden und Kriterien, die beim Kauf wichtig sind.

1. Handschuhe für welche Aktivitäten?

  • Gibt es besonders beanspruchte Stellen, die sich schnell abnutzen und verstärkt sein sollten?
  • Wie sollte das Profil aussehen, benötigt man bspw. Grip zum Motorradfahren oder ein Profil für Schnee? (Weitere Infos zu Einsatzgebieten siehe unten)

2. Innenhandschuh oder Kompletthandschuh?

  • Beachten Sie bei den Angeboten, dass einige Modelle lediglich aus einem Innenhandschuh bestehen.
  • Die Innenhandschuhe liegen eng an der Hand an und sind aus flexiblem Material gefertigt. Getragen werden sie in Kombination mit einem Außenhandschuh, so wird die Heizwirkung verstärkt.
  • Das hat auch seinen Sinn, denn ihnen fehlt ein entsprechendes Profil, mit Verstärkungen an Stellen mit hohem Verschleiß.
  • Der Innenhandschuh alleine eignet sich nicht zum Skifahren oder Motorrad fahren.

3. Stärke des Akkus

  • In welchen Regionen kommen die Handschuhe zum Einsatz, wie viele Minusgrade sind zu erwarten?
  • Wie lange sind die Modelle am Stück im Einsatz bzw. wie lange muss der Akku halten?
  • Bei Bedarf sollten Sie einen Ersatzakku zusätzlich erwerben.

4. Material & Größe für optimalen Tragekomfort

  • Der Aufbau des Handschuhes hat wesentlichen Einfluss auf den Tragekomfort: Wie ist der Akku untergebracht? Es sollten keine störenden Kabel oder dicke Batteriekästen verbaut sein.
  • Das Material sollte angenehm auf der Haut zu tragen sein.
  • Werfen Sie einen Blick auf die untenstehende Größentabelle und vermessen Sie Ihre Hand.
  • Ist der Handschuh mit seinen Eigenschaften und dem Profil für das gewählte Einsatzgebiet geeignet?

5. Qualität & Preis

  • Beheizbare Handschuhe Tests haben gezeigt, dass günstige Modelle leider kein zufriedenstellendes Heizerlebnis bieten.
  • Günstige Modelle haben meist eine geringe Akkuleistung oder schlechte Verarbeitung.
  • Die guten Modelle kosten 100 Euro aufwärts.

6. Bewertungen von anderen Käufern beachten

  • Beheizbare Handschuhe gibt es noch gar nicht so lange auf dem Markt, daher gibt es nur wenige etablierte Anbieter. Suchen Sie aktiv nach Empfehlungen und Käufermeinungen.
  • Damit Sie Rückschlüsse auf die Qualität ziehen können, sollten Sie die Meinungen anderer Käufer zum Produkt suchen. Seien Sie jedoch kritisch, es gibt gefälschte Bewertungen!
  • Käufer Bewertungen bei Amazon können nur nach dem Kauf abgegeben werden und sind in aller Regel vertrauenswürdig.

 

Handschuhgröße Tabelle für Männer, Frauen und Kinder

Damit Sie die richtige Größe finden, sollte die Größentabelle des Herstellers zu Rate gezogen werden. Sollte diese nicht vorliegen, finden Sie hier Standardgrößen für beheizbare Handschuhe für Damen, Kinder und Herren.

  • Zur Messung der Größe umwickeln Sie die Hand an der breitesten Stelle (ohne den Daumen) mit einem Maßband.
  • Dazu einfach den Daumen abspreizen und an der dicksten Stelle der Hand das Maßband, nicht zu straff, um die Hand legen.

Standard Handschuh Größe Damen

Umfang Größe Damen
15,5 4,5 (XS)
16 5 (XS)
16,5 5,5 (S)
17 6 (S)
18 6,5 (M)
19 7 (M)
20,5 7,5 (L)
22 8 (L)
23 8,5 (XL)
24 9 (XL)

Standard Handschuh Größe Herren

Umfang Größe Herren
19 7 (S)
20,5 7,5 (S)
22 8 (M)
23 8,5 (M)
24 9 (L)
26 9,5 (L)
27 10 (XL)
28 10,5 (XL)
29 11 (XXL)

Standard Handschuh Größe Kinder

Umfang Größe Kinder
13 2 (XS)
14 3 (XS)
14,5 3,5 (S)
15 4 (S)
15,5 4,5 (M)
16 5 (M)
16,5 5,5 (L)
17 6 (L)
18 6,5 (XL)
19 7 (XL)

Beheizbare Handschuhe zum Motorrad- und Fahrradfahren

Da die Hände beim Motorrad- und Fahrradfahren besonders exponiert sind, fangen diese schnell an zu frieren. Wenn dann noch Wind und Regen dazu kommen, dann reichen gewöhnliche Handschuhe nicht mehr aus, um warme Finger und Hände zu behalten.

Spezielle Anforderungen

  • Die Handschuhe sollten auf alle Fälle wind- und wasserdicht sein. Denn Wind und Feuchtigkeit erhöhen die Kälteeinwirkung.
  • Achten Sie auch auf eine Gummierung oder einen Lederverstärkung, damit sie genug Grip haben und nicht vom Griff abrutschen können.
  • Der Übergang zwischen Jacke und Handschuh ist oft eine Schwachstelle und sollte daher gut abgedeckt sein. Das sollte der Handschuh oder die Jacke bieten.

Empfehlung

Die beheizbaren Handschuhe zum Motorrad fahren werden vermutlich vor und nach dem Winter zum Einsatz kommen, daher gibt es 2 empfehlenswerte Varianten:

  1. Lösung: Ein Outdoor-Handschuh, der auf jeden Fall wind- und wasserdicht ist und selbst auf nasser Oberfläche genug Grip hat.
  2. Lösung: Ein Unterhandschuh, der sich unter einem Motorradhandschuh tragen lässt. Dazu sollten Sie jedoch mit dem beheizten Unterhandschuh den Motorradhandschuh anprobieren.

Beheizbare Handschuhe zum Skifahren

Im Winter ist die Zeit der Ski- und Snowboard Fahrer gekommen. Auf der Piste kann es schon mal ungemütlich werden, wenn Nässe und Kälte für mehrere Stunden ausgehalten werden muss.

Spezielle Anforderungen

  • Die Handschuhe sollten über eine robuste Außenhaut verfügen, da man sich im Schnee abstützen und ggf. Stürze bremsen muss.
  • Die Handschuhe sollten mit einem Gummizug ausgestattet sein. So entsteht keine Lücke zwischen Jacke und Handschuhen und kein Schnee dringt ein.
  • Trocknung: Besonders bei längeren Ski-Ausflügen müssen Handschuhe oft über Nacht getrocknet werden. Modelle mit separatem Innen- und Außenhandschuh schneiden in Tests dabei besser ab.
  • Die Funktionalität sollte auch bei Minustemperaturen einwandfrei sein. Dazu muss das Modell einen langlebigen und starken Akku besitzen.

Empfehlung

Wir empfehlen ein Modell mit Unterhandschuh, da die Wirkung der beheizten Handschuhe so am besten entfaltet werden kann. So können Sie einfach die Außenhaut Ihres Skihandschuhs nutzen und einen beheizten Innenhandschuh dazu kaufen.

Beheizbare Handschuhe für Raynaud Syndrom

Umgangssprachlich ist das Raynaud Syndrom auch als Weißfingerkrankheit bekannt. Bei Betroffenen Verengungen sich Blutgefäße krampfartig, dadurch erkalten die Finger und erblassen.

In den USA sind Schätzungen zufolge rund 5-10% der Bevölkerung betroffen. Unter Frauen tritt das Raynaud Syndrom 5mal so häufig auf, wie unter Männern.

Spezielle Anforderungen

  • Besonders die Heizwirkung an den Fingerspitzen ist entscheidend, damit die beheizbaren Handschuhe bei Betroffenen des Raynaud Syndroms Abhilfe schaffen können.
  • Eine schnelle Wirkung und hohe Heizstufen sind ebenfalls wichtig, um eine rasche Linderung verschaffen zu können.

Empfehlung

Modelle mit einem Innenhandschuh haben oft eine höhere Heizwirkung. Achten Sie auf eine breite Abdeckung der Heizspirale bzw. des Gitternetzes und kombinieren Sie das Modell mit einem wasserdichten Außenhandschuh.

Es gibt neben Handschuhen auch andere Möglichkeiten gezielt einzelne Areale zu wärmen. Dazu gehören beispielsweise Handwärmer.

FAQ – Antworten auf häufige Fragen

Beheizbare Handschuhe entfalten ihre Wärmeleistung durch das Erwärmen von Heizdrähten. Das Netz an Drähten ist bei guten Handschuhmodellen besonders um die Finger gut verteilt. So bleiben auch die Fingerspitzen warm.

  • Viele Modelle verfügen über mehrere Heizstufen zur Regulierung der Leistung.
  • Die Stärke des Akkus spielt bei der Maximalhitze eine Rolle und sorgt für eine Betriebsdauer von mehreren Stunden.

Die Ausführungen unterscheiden sich in der Art der Stromversorgung, mit Batterien oder einem Akku. Gerade die günstigen Modelle werden mit Batterien gefertigt.

  • Akkubetriebene Modelle haben je nach Qualität des Akkus und Wahl der Heizstufe eine Betriebszeit von bis zu 5 Stunden.
  • Batteriebetrieben Modelle laufen rund 2 Stunden, wobei handelsübliche Batterien zum Einsatz kommen und leicht ausgetauscht werden können.

  • Bei einer Stromversorgung über einen Akku, schonen Sie die Umwelt, da keine Batterien für den Betrieb notwendig sind.
  • Handschuhe mit Akku sind zumeist bequemer zu tragen, da die Form angepasst ist und Akkus oft flacher ausfallen.

  • Ein Akku muss vorher geladen werden (Ladedauer etwa 5-7 Stunden), Batterien sind austauschbar und überall erhältlich.
  • Bei Modellen mit Akku sollten Sie daher in Betracht ziehen einen Ersatz Akku zu kaufen, vor allem wenn lange Tagesausflüge (5 Stunden und mehr) geplant sind.

Die Haltbarkeit der Modelle richtet sich in erster Linie nach der Nutzungsintensität. Beansprucht werden dabei vor allem die äußere Schicht und der Akku.

  • Tipp: Nutzen Sie beheizbare Unterziehhandschuhe, dann können Sie jeweils eine neue Außenhülle kaufen.
  • Akkus lassen sich ebenfalls meist leicht nachkaufen. Mittlerweile halten moderne Akkus jedoch mehrere hundert Ladezyklen und können Jahrelang gut funktionieren.

Damit die Handschuhe auch gewaschen werden können, ohne dass Verschleißerscheinungen oder Schäden auftreten, muss das Heizelement entfernt werden. Das ist jedoch nicht bei allen Modellen möglich. Lesen Sie in der Anleitung nach oder konsultieren Sie den Hersteller falls nichts beschrieben ist. Bei Nichtbeachtung könnten Hersteller den Garantieanspruch verweigern.

Anleitung

  1. Bevor Sie die Handschuhe waschen, entfernen Sie die Heizelemente.
  2. Die Handschuhe sollten nur in Handwäsche, bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden.
  3. Zunächst mit einem milden Waschmittel einweichen und die Handschuhe leicht durchkneten.
  4. Nach wenigen Minuten kann der Handschuh ausgespült werden. Dazu einfach mit kaltem Wasser abspülen und austropfen lassen, bis das Waschmittel ausgewaschen ist.
  5. Bevor die Heizelemente wieder eingesetzt werden, muss alles komplett trocken sein.

Es gibt eine Reihe von Herstellern auf dem Markt. Zu den bekannteren Herstellern zählen diese:

  • Ziener
  • Zanier
  • Alpenheat
  • Ultrasport
  • PEARL urban
  • Thermo Gloves
  • Snowlife

Bei Fernabsatzverträgen, also bspw. dem Kauf im Internet, haben Sie ein erweitertes Widerrufsrecht. Es gibt Ausnahmen, darunter fallen beheizbare Handschuhe jedoch nicht.

Sobald Sie die Ware erhalten haben, können Sie die Bestellung innerhalb von 14 Tagen, unter Angabe von Gründen, widderrufen und die Ware zurückgeben.

  • Häufige Streitpunkte sind der Zustand der Waren, die Rückgabe in Originalverpackung, die Rücksendekosten und ob die Ware getragen wurde. Diese Details sollten aus der Widerrufsbelehrung hervorgehen.
  • Weitere Informationen finden Sie hier: Mehr über Widerrufsrecht auf www.internetrecht-rostock.de
  • In manchen Fällen können Sie die Ware auch noch später zurückgeben, bspw. falls diese kaputt geht. Das ist jedoch Händlerabhängig und betrifft, je nach Zeitpunkt des Schadens das Gewährleistungsrecht, eine mögliche Garantie oder Kulanz.

Das Gewährleistungsrecht bietet Ihnen Sicherheit, dass Sie ein Produkt kaufen, das frei von Mängeln oder Schäden ist. Sollten Sie nach Eintreffen der beheizten Handschuhe Schäden finden, muss Ihnen der Verkäufer das Produkt ersetzen oder den Schaden beheben.

Manche Hersteller gewähren freiwillig Garantie auf einzelne Bestandteile des Produkts. Wie lange und ob eine Garantie gilt, hängt vom Hersteller ab.

Mögliche Garantie Elemente der beheizbaren Handschuhe:

  • Elektrische Heizelemente
  • Zubehörteile und Temperaturregler
  • Akku oder Batterie
  • Nähfehler

Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen unzufrieden mit dem Produkt sein, lohnt es sich in jedem Fall Kontakt mit dem Hersteller aufzunehmen.

Die Hersteller sind an zufriedenen Kunden interessiert und nehmen die Ware möglicherweise aus Kulanz zurück oder beheben den Schaden, der nach nur geringer Nutzung aufgetreten ist.