Skip to main content

Beheizbare Socken: Infos, Angebote & FAQ

Werden Sie von kalten Füßen geplagt? Dann sorgen Sie für Abhilfe! Mit beheizbaren Socken haben Sie auf Knopfdruck warme Füße. Die Socken sind mit Heizelementen durchzogen, die in unterschiedlichen Stufen erhitzt werden können.

Beheizte Socken kaufen

Bei der Auswahl von beheizbaren Socken können Sie ein günstiges Einsteigermodell oder ein recht teures Profimodell wählen. Im Folgenden finden Sie beliebte Modelle.

AEG FW 5645 Fußwärmer, braun

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon.de

Die wichtigsten Tipps zum Kauf

Bei der Produktauswahl gilt es, auf ein paar Punkte besondere Aufmerksamkeit zu legen. Hier finden Sie unsere Tipps zum Kauf von beheizbaren Socken.

1. Stromversorgung der Socken

Wählen Sie ein Modell, das zum Einsatzbereich passt. Wenn Sie die Socken nur zu Hause tragen wollen, ist eine Stromversorgung über das Festnetz kein Problem. Zum Motorrad fahren ist ein ausdauernder Akku die richtige Wahl. Details zu den Einsatzbereichen finden Sie etwas weiter unten.

2. Hygiene und Pflege

Socken werden direkt auf der Haut getragen und nehmen dabei Schweiß und Dreck auf. Daher ist die Reinigung notwendig und sollte problemlos möglich sein. Prüfen Sie daher, wie und ob die beheizten Socken auch mit der Waschmaschine zu reinigen sind.

3. Qualität zahlt sich aus

Hochwertige Modelle haben ihren Preis. Den sollten Sie jedoch auch bereit sein zu zahlen. Das zahlt sich in Haltbarkeit, Qualität und Extrafunktionen, wie mehreren Heizstufen und Tragekomfort aus.

Energieversorgung der Socken

Ein wesentlicher Unterschied der beheizbaren Socken liegt in der Art der Stromversorgung. Es gibt beheizte Socken mit Akku, Batterien und USB-Anschluss.

Beheizte Socken mit Akku

Beheizbare Socken mit Akkubetrieb haben einige wesentliche Vorteile gegenüber anderen Arten der Energieversorgung. Der meist höhere Preis ist somit gerechtfertigt. Da die Akkus vor der Nutzung aufgeladen werden müssen, empfiehlt es sich insbesondere bei längere Touren, Ersatz-Akkus einzupacken.

Akkus haben meist eine höhere Ladekapazität als handelsübliche Batterien, weshalb diese Art von beheizbaren Socken länger mit Wärme versorgt werden kann. Außerdem sind Akkus im Gegensatz zu den großen Batterieklötzen angenehmer zu tragen. Die Akkus sind meist versteckt in einer kleinen Stofffalte am Bein und ihre ergonomische Form schmiegt sich optimal an.

Beheizte Socken mit Batterien

Batteriebetriebene Socken können meist mit handelsüblichen AA-Batterien genutzt werden. Damit haben sie beliebig viele Ersatzbatterien – ein großer Vorteil nicht nur auf Reisen. Jedoch sollten Sie der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe wieder aufladbare Batterien nutzen.

Ein wesentlicher Nachteil ist die Größe des Batteriefachs. Dies kann drücken beim Tragen und somit Ihre Bewegungsfreiheit einschränken.

Beheizte Socken im Kabelbetrieb

Manche Socken oder Alternativen lassen sich über einen USB- oder Netzanschluss betreiben. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Kabel auch lang genug ist, sodass Ihre Bewegungsfreiheit nur unwesentlich eingeschränkt ist. Diese Art von Socken eignet sich entsprechend nicht zum Einsatz außerhalb des Hauses.

FAQ – Antworten auf häufige Fragen

Die folgenden Punkte werden häufig nachgefragt und werden daher noch etwas genauer betrachtet.

Skifahren und Wintersport

Beim Ski- oder Snowboardfahren ist an kalten Tagen mit zweistelligen Minustemperaturen zu rechnen. Damit warme Füße bewahrt werden können, eignen sich beheizte Einlegesohlen oder Socken hervorragend.

  • Eine Steuerung durch Fernbedienung oder Smartphone kann hier vorteilhafter sein, da sonst mehrschichtige Kleidung ausgezogen werden muss.
  • Bei mehrtägigen Ausflügen ohne Lademöglichkeit des Akkus sollten Sie ggf. Ersatz-Akkus einplanen.
  • Prüfen Sie insbesondere die Platzierung des Akkus, damit er in Verbindung mit Skistiefeln oder Soft Boots keine Druckstellen erzeugt.

Motorrad und Fahrrad fahren

Hohe Geschwindigkeit, Feuchtigkeit und Kälte wirken beim Motorrad fahren auf die Füße ein. Socken mit einer Heizung können für längere Fahrten warme Füße garantieren.

  • Erwähnenswert ist zudem, dass sich einige Modelle direkt an die Fahrzeugbatterie koppeln lassen. Das kann gerade bei längeren Motorradtouren interessant sein.

Andere Outdoor-Aktivitäten

Natürlich können Sie beheizbare Socken auch für alle anderen Outdooraktivitäten einsetzen. Häufig finden sie bei diesen Aktivitäten Anwendung.

  • Angeln
  • Wandern und Spazieren gehen
  • Reiten
  • Gleitschirmfliegen

Natürlich helfen die Modelle bei kalten Füßen, aber es gibt auch Alternativen, die möglicherweise in Frage kommen.

  • Socken werden direkt auf der Haut getragen und müssen aus Hygienegründen natürlich häufiger gewaschen werden. Zuhause bietet es sich daher an Alternativen zu wählen, wie Hausschuhe oder eine beheizte Fußmatte.
  • Für unterwegs können beheizte Einlegesohlen eine Alternative sein. Da jedoch nicht immer die Sohle ausgetauscht werden kann, bieten sich in einem solchen Fall die beheizbaren Socken an.

Leider lassen sich viele Modelle nicht gut oder nur mit Verschleißerscheinungen waschen. Daher sollten Sie unter den Socken noch ein Paar normale Socken tragen, damit das Waschen nur selten notwendig ist.

Tipps zum Waschen und Pflegen

  • Vor dem Waschen sollten Sie unbedingt die Anleitung des Herstellers durchlesen. Sollte nichts beschrieben sein, ist der Hersteller zu kontaktieren.
  • Entfernen Sie als erstes das Heizelement soweit möglich und waschen Sie die Socken nur bei geringer Temperatur (30 Grad) in einem Beutel. Die Socken nicht schleudern und keine aggressiven Reinigungsmittel zugeben.
  • Falls möglich, lüften Sie die Socken aus, anstatt sie häufig zu waschen. Dazu einfach über Nacht an einem Bügel an der frischen Luft aufhängen.
  • Zur Erfrischung können Sie Duftsäckchen in die beheizbaren Socken legen oder duftende Kräuter, wie einen Zweig Lavendel oder Rosmarin.

Damit Sie auch lange was von dem Produkt haben, sollte bei einem beheizbaren Socken Test auf die Haltbarkeit der Socken geachtet werden.

Empfehlung

  • Entfernen Sie nach Möglichkeit die Heizelemente der Socken vor dem Waschgang, damit diese keinen Schaden nehmen.
  • Die meisten Modelle lassen sich nicht gut oder nur mit Verschleißerscheinungen waschen. Daher sollte unter den beheizten Socken idealerweise noch ein normales Paar Socken getragen werden.
  • Tragen Sie die beheizten Socken am besten mit Hausschuhen oder mit Straßenschuhen. Dadurch halten sie länger und scheuern nicht durch.

Die Funktionsweise ist von Modell zu Modell verschieden. Die meisten beheizten Socken werden über eine Heizspirale erwärmt, andere basieren auf einem chemischen Prozess.

Strom

Die meisten Socken mit Heizung werden mit Strom betrieben. Dabei wird die Heizspirale, die die Socken durchzieht, erhitzt.

Chemischer Prozess

Heizkissen, die an den Socken durch einen Klebestreifen angebracht werden können, basieren auf der Oxidation von Eisenpulver. Sobald die Modelle aus der Verpackung genommen werden, kommen sie in Kontakt mit Sauerstoff, im Anschluss beginnt der Prozess, bei dem Wärme freigesetzt wird. Die Heizkissen sind nur einmal verwendbar.

Die meisten Hersteller bilden die Bedienungsanleitung ihrer Produkte online ab, sollten Sie sich also einmal nicht sicher sein, können Sie jederzeit noch einmal nachlesen.

Batteriebetriebene Heizsocken werden meist simpel durch den Einsatz der Batterien eingeschaltet und durch deren Entnahme abgeschaltet. Akkubetriebene Socken verfügen häufig über mehr Komfort. Bei ihnen gibt es extra Knöpfe zur Bedienung.

Achten Sie beim Kauf von beheizbaren Socken auf deren Sicherheitsfunktionen. Es gibt Socken, bei denen sich die integrierte Elektronik abschaltet, sobald ein Kurzschluss am Kontakt oder Heizelement registriert wurde.

Eine optimale und sichere Funktionsweise kann nur durch trockene Socken und Schuhe garantiert werden.

Beheizte Socken gibt es auch schon für Kinder. Das Angebot ist zwar nicht so groß wie für Herren und Damen, aber die Hersteller haben sich durchaus schon auf ihre kleinsten Kunden eingestellt. Bei beheizbaren Socken für Damen und Herren ist die Auswahl deutlich größer. Unterschiede gibt es letztlich jedoch nur in Größe, Farbe und Preis – in allen anderen Punkten sind beheizbare Socken für Herren, Damen und Kinder identisch.

Meist bestehen die Socken aus einem Mix aus Polyacryl, Polypropylen, Polyamid, Elasthan und Baumwolle. Je höher der Baumwollanteil desto besser, denn Baumwolle erhöht den Tragekomfort um ein Vielfaches. Besonders teure Modelle besitzen sogar einen Anteil an Merinowolle – sie sorgt für einen optimalen Feuchtigkeitstransport. Baumwolle und Merinowolle verbessern außerdem die Wärmeisolation. Gute Modelle sollten auch nach Abschalten des Heizelements die Wärme noch für einige Stunden halten.

Einige Hersteller von beheizbaren Socken bieten einen Online Shop, die meisten sind auch auf Amazon vertreten. Manchmal wird auch Aktionsware in Supermarktketten angeboten, wie beispielsweise bei dem Discounter Lidl. Zu den bekannteren Herstellern zählen diese:

  • Warmawear
  • Thermic
  • Lenz
  • Heatlab
  • alpenheat