Skip to main content

Heizstrahler für Terasse und Außenbereich

Mit einem Heizstrahler für Terrasse und Außenbereiche kann man sich auch an kalten Tagen draußen aufhalten. Die Infrarot Heizstrahler sind elektrisch oder mit Gas betrieben und heizen per Knopfdruck. Für den Garten bieten sich Heizpilze oder stehende Strahler an. Im Folgenden finden Sie Modelle für den Außenbereich

Terrassenstrahler kaufen

Hier finden Sie eine Auswahl an beliebten Terrassenstrahlern, die in Tests und bei anderen Käufern positive Reaktionen hervorgerufen haben.

INFRAROTOFEN GASOFEN HEIZSTRAHLER GASHEIZUNG

143,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon.de

Im Sommer ist es ja kein Problem auf der Terrasse oder auf dem Balkon zu sitzen. Mit Freunden zu Grillen oder in gemütlicher Runde ein Glas Wein zu trinken ist sehr entspannend. Aber an manchen Abenden wird es schon ganz schön kalt und jetzt macht das Verweilen im Freien keinen wirklichen Spaß mehr. Oder doch? Mit einem Heizstrahler für die Terasse ist das ganz einfach zu bewerkstelligen.

Worauf müssen Sie beim Kauf achten

Heizstrahler für die Terasse sind sehr clevere Geräte, sie erwärmen einerseits die Luft, aber in aller Regel die Oberfläche, auf die die Strahlen treffen. Auf die folgenden Punkten sollten Sie besonders Acht geben.

1. Das richtige Modell für die Terrasse

Heizstrahler können prinzipiell überall im Freien eingesetzt werden, auf der Terrasse, als Deckenstrahler auf dem Balkon oder im Garten.

  • Stehende Modelle sollten immer einen festen Stand haben, sodass sie nicht umkippen können.
  • Gasbetriebene Modelle dürfen nur im freien eingesetzt werden, zudem sollten Sie sich vorab mit dem Umgang mit Gas einleben, damit Sie häufige Gefahren kennen.

2. Handhabung und Zusatzfunktionen

Die Heizstrahler werden in den verschiedensten Ausführungen angeboten, doch alle Modelle sind ganz einfach zu handhaben.

  • Gasbetriebene Modelle sollten mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet sein, beispielsweise dass die Gaszufuhr gestoppt wird, sobald das Gerät umkippt.
  • Unterschiedliche Wämestufen helfen dabei die Heizleistung zu regulieren, somit lässt sich stets eine angenehme Wärme einstellen.
  • Bei fest montierten Strahlern können schwenkbare Strahler eine Erleichterung sein, sodass die Wärme auf eine bestimmte Fläche ausgerichtet werden kann.

3. Qualität hat ihren Preis

Heizstrahler können Sie in allen Preislagen kaufen, der Preis richtet sich immer nach der Leistungsstärke und dem Gehäuse.

  • Günstige Modelle sind schon unter 100 Euro zu haben, während natürlich nach oben hin keine Grenzen gesetzt sind.
  • Im Vordergrund sollte die Leistung und die Funktionen stehen, erst dann der Preis.

4. Ausreichende Leistung für den Außenbereich

Heizstrahler für Terassen und Außenbereiche sollten über eine gewisse Watt-Zahl verfügen, der Strahler sollte hier schon 2.000 oder mehr Watt besitzen.

  • Wie viel Wärme das Gerät spendet, hängt auch von der Entfernung ab. Soll sehr viel Wärme abgegeben werden, muss der Heizstrahler eben niedrig hängen.
  • Gasbetriebene Heizstrahler haben meist eine deutlich stärkere Leistung, die mehr als 10.000 Watt betragen kann.

 

Außen-Heizstrahler mit Gas betrieben

Diese Heizstrahler brauchen keinen Strom, sie sind also sehr flexibel und können an jeder Stelle im Garten ihren Platz finden. Sehr bekannt sind wahrscheinlich die Heizpilze, die auch von vielen gastronomischen Betrieben genutzt werden. Sie können sich diese Heizstrahler auch für den eigenen Garten zu Nutze machen, manchmal wird es abends eben doch schon recht kühl.

Die Heizstrahler gibt es in den verschiedensten Ausführungen, immer beliebter werden die sogenannten Pyramiden-Heizstrahler. Sie sind sehr formschön gestaltet und sind ein Schmuck für den heimischen Garten. Bei gasbetriebenen Modellen, wie einem Heizpilz sollte es sich immer um ein sehr modernes Gerät handeln, bei dem der Umweltschutz berücksichtigt wird. Terrassen-Strahler werden in aller Regel mit Butan-, Propan oder Flüssiggas betrieben und eine Ersatz-Flasche sollten Sie immer zur Hand haben. So geht Ihnen das Gas nicht aus und niemand muss frieren.

Heizstrahler für Terasse – elektrisch betrieben

Elektrische Heizstrahler sind im Anschaffungspreis oft günstiger, als die gasbetriebenen Modelle. Sie sind leicht und einfach zu handhaben. Sie sind allerdings immer von einer Steckdose abhängig und längst nicht so flexibel. Diese Geräte punkten mit maximaler Sicherheit und je nach Modell, können Sie die Leistungsstärke einstellen.

Elektro-Heizstrahler können natürlich auch im Innenbereich verwendet werden, was bei gasbetriebenen Modellen nicht der Fall ist. Bei allen Varianten ist jedoch eine Schutzhülle sehr zu empfehlen, der Heizstrahler ist ja Wind und Wetter ausgesetzt.