Skip to main content

Gas Heizstrahler für Außenbereich: Kosten | Kaufempfehlungen | Sicherheit

Gas Heizstrahler werden für Außenbereiche genutzt. Die Strahler werden mit einer Gasflasche verbunden und sind mobil einsetzbar. Besonders im Garten oder auf der Terrasse sind die Modelle an kalten Tagen beliebt. Bei uns finden Sie beliebte Modelle und Tipps, was man beim Kauf eines solchen Modelles beachten sollte.

Gas Heizstrahler kaufen

Die folgenden Modelle haben bereits andere Käufer zufrieden gestellt und sind möglicherweise auch für Sie eine passende Wahl.

Enders 5589 Terrassenheizer Vulano

535,92 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Details

Was es beim Kauf zu beachten gibt

Beim Kauf eines gasbetriebenen Gerätes sollten Sie Wert auf die folgenden Punkte legen.

1. Thema Sicherheit – bei Gas immer ein Thema

Bei einem gasbetriebenen Gerät muss man immer auch über die Sicherheit sprechen:

  • Achten Sie auf Modelle die in Tests gut abschneiden und auch Siegel haben, die für eine gute Qualität stehen.
  • Bei Nichtbenutzung sollte die Gasflasche immer zugedreht werden.
  • Lesen Sie sich vor dem Betrieb in wichtigsten Sicherheitstipps ein (siehe unten)

2. Wo soll der Heizstrahler stehen/ angebracht werden?

Sollten Sie einen Strahler für einen bestimmten Ort suchen, können Sie das Gerät entsprechend auswählen.

  • Bei einem festen Einsatzort, macht es Sinn das Gerät zu installieren.
  • Bei einem flexiblen Einsatzort denken Sie auch eine Unterlegplatte, für einen sicheren Stand.

3. Welche Form soll es werden?

Die Form des Gas-Heizstrahlers hat nur geringen Einfluss auf die Funktionalität, hier können Sie Ihrem Geschmack gemäß handeln.

  • In Pyramidenform: Schön anzusehend sind sie allemal, zudem verteilen Sie die Wärme tendenziell besser auch von unten.
  • Als Ofen: Klein und kompakt, zudem sind sie robust und können fast nicht umfallen.
  • Als Strahler: Der Klassiker und auch als „Heizpilz“ bekannt, wird auch als hohes Modell bis knapp 2 Meter angeboten.

4. Achtung: Gasmodelle nur draußen einsetzen

Bedenken Sie, dass ein gasbetriebener Heizstrahler immer nur im Außenbereich eingesetzt werden darf. Für den Innenbereich wählen Sie bitte einen elektrischen Heizstrahler.

5. Welche Leistung ist erforderlich?

Generell sind Gas-Heizstrahler sehr leistungsstark im Vergleich zu elektrischen Modellen, dennoch gibt es hier ebenfalls Unterschiede was die Leistung der Modelle anbelangt.

  • Wählen Sie das Modell nach der Größe ihres Gartens, der mit Wärme versorgt werden soll.
  • Es gibt auch Modelle, die unterschiedliche Brennstufen haben, hier können Sie die Wärmeausgabe anpassen.

Varianten der Gas-Heizstrahler

Gasbetriebene Heizstrahler werden in verschiedenen Varianten hergestellt, immer beliebter werden die sogenannten Pyramiden-Heizstrahler. Diese Modelle sind praktisch ein zusätzlicher Hingucker im Garten. Sie sollten selbstverständlich ein sehr modernes Gerät kaufen, das auch den Umweltschutz berücksichtigt.

In aller Regel werden Gas-Heizstrahler mit Butan-, Propan- oder Flüssiggas betrieben, die Gasflaschen gibt es im Baumarkt oder beim Hersteller zu kaufen. Sie sollten immer eine Flasche in Reserve haben, dann geht Ihnen niemals das Gas aus und keiner muss in der Kälte sitzen.

Die Betriebskosten eines Gas Heizstrahlers

Der Stromverbrauch von elektrischen Heizstrahlern ist nicht ohne. Aber auch die gasbetriebenen Alternativen sind nicht gerade günstig im Verbrauch.

  • Der Brennwert von Propangas liegt bei etwa 14 kWh/kg. Eine 11kg Gasflasche hat also eine Leistung von insgesamt 616 Kilowattstunden
  • In der Beispielrechnung wird mit einem gasbetriebenen Heizstrahler mit 7.000 Watt gerechnet. Es gibt jedoch auch durchaus leistungsfähigere Modelle.
  • Es wird ein Betrieb in 4 Monaten mit 2h am Tag, an 5 Tagen in der Woche, angenommen. Das macht 170 Betriebsstunden.

Ergebnis

  • Es werden rund 1200 Kilowattstunden benötigt, das macht einen Bedarf von etwa 2 Gasflaschen, mit je 11kg.
  • Eine leere Gasflasche kostet rund 35€, pro Füllung sind 15€ fällig, in Summe also 65€ im ersten Jahr und 30€ im zweiten Jahr.

Elektrische Heizstrahler für die Terrasse geeignet?

In geschlossenen Räumen dürfen Sie sowieso nur elektrische Heizstrahler benutzen, Sie können sie aber auch auf der Terrasse oder dem Balkon anbringen. Diese Heizstrahler sind für Innenräume und für die Terrasse jedoch besser geeignet.

  • Elektrische Heizstrahler haben aber eine deutlich geringere Wärmeleistung oder ihr Stromverbrauch ist entsprechend hoch.
  • Sie müssen immer an eine freie Steckdose oder Kabel denken, was im Garten ein wenig störend sein kann

Sicherheit bei Gas Heizstrahlern

Sie müssen bei Heizstrahlern immer Vorsicht walten lassen, aber bei Gas-Heizstrahlern ist das besonders angebracht. Gas und Feuer hat ja ein großes Gefahren-Potential.

  • Natürlich muss der Gas-Heizstrahler vollkommen sicher stehen, Sie sollten schon für einen ebenen Untergrund sorgen. Wenn der Heizstrahler aber unbedingt auf einer Wiese stehen muss, dann sollten Sie wenigstens eine Gartenplatte unterlegen.
  • Eine bessere Sicherheit haben die Gas-Heizstrahler mit dem GS-Zeichen und wenn das Gerät vom TÜV geprüft wurde, sind Sie auf der sicheren Seite.
  • Während des Betriebs und auch ca. eine Stunde später sollten die beheizten Flächen nicht berührt werden, hier droht Verbrennungsgefahr.
  • Wenn der Strahler umkippt, sollte ein Sicherheits-Kippventil dafür sorgen, dass die Gasversorgung automatisch unterbrochen wird.