Skip to main content

Beheizbare Hausschuhe: Einfach warme Füße

Kalte Füße müssen nicht sein, auch nicht im Winter. Mit beheizbaren Hausschuhen kann man immer auf Knopfdruck Wärme verspüren und das auch ohne Fußbodenheizung. Wir stellen Ihnen beliebte beheizte Schuhe vor und klären die wichtigsten Fragen.

Beheizte Hausschuhe kaufen

Hier finden Sie eine Auswahl mit beliebten Modellen. Das Angebot unterscheidet sich vor allem in der Funktionsweise der Hausschuhe: Die meisten werden mit Strom, über einen Akku oder Steckdose, vorsorgt. Es gibt aber auch Modelle zum Erhitzen in der Mikrowelle.

Worauf beim Kauf achten?

1. Passende Art der Schuhe

Damit ihr später mit den gekauften Modellen glücklich seid, solltet ihr beheizbare Hausschuhe kaufen, die zu eurem Einsatzort passen.

  • Für die Couch ein Modell mit Stromversorgung über das Festnetz und weniger robusten Sohlen.
  • Wenn dabei viel „Fußweg“ eingeplant ist, besser ein Modell mit robuster Sohle und Akku.
  • Für unterwegs passen beheizbare Einlegesohlen besser, diese lassen sich in normale Schuhe integrieren.

2. Auswahl des Materials

Worin fühlt Ihr euch wohl? Ist es Baumwolle oder doch eher Fleece? Sucht ein Material, dass Ihr kennt und bevorzugt. Überlegt auch ob Ihr die Schuhe mit oder ohne Socken tragt und eine Unerträglichkeit auf irgendein Material vorliegt.

3. Qualität zahlt sich aus

Spart nicht an der falschen Stelle und legt euch Hausschuhe zu, die in Tests gut abschneiden und gute Bewertungen von anderen Käufer erhalten. Dann habt ihr ein Produkt, das gut verarbeitet ist und hält was es verspricht.

FAQ zu den Hausschuhen

Jeder kennt es, die Tage werde kürzer und die Nächte umso kälter. Im Winter ist besonders ungemütlich und kalte Füße sind an der Tagesordnung. Aber es gibt schnelle und einfache Abhilfe, beheizbare Hausschuhe. Dazu noch ein paar Hintergrundinformationen:

Dabei hat man die Wahl zwischen unterschiedlichen Hausschuhen, die jeweils anders funktionieren:

  • Elektrisch: Die Hausschuhe bieten wohlige Wärme, da sie mit Heizdrähte durchzogen sind, die sich auf Knopfdruck erwärmen. Dazu ist lediglich eine Stromversorgung mit Hilfe von Batterien, einem Akku oder einem Netzstecker (auch als USB) notwendig. Natürlich geht damit einher, wie mobil man mit den Schuhen ist. Jedoch kann man sie nach dem Heizen auch erstmal eine Stunde tragen, bevor man sie erneut erhitzt.
  • Mikrowelle: Zunächst klingt das möglicherweise etwas sonderbar, doch es gibt Hausschuhe, die sich in der Mikrowelle erhitzen lassen und dann für eine gewisse Zeit warme Füße bieten. Sie sind zu diesem Zweck mit Leinsamen oder anderen Wärme speichernden Materialien gefüllt.
  • Es gibt noch andere Varianten, die beispielsweise mit einer chemischen Reaktion erhitzt werden, das sind jedoch eher ungeeignete Modelle für zu Hause. Bei einigen beheizbaren Hausschuhen Tests schneiden jeweils die elektrischen Varianten besser ab.

Die Hausschuhe unterscheiden sich nach der Art, wie sie erwärmt werden. Aber es gibt natürlich noch weitere Varianten, die einen Unterschied machen.

  • Material: Ob Fleece, Wolle oder Polyester, die Hausschuhe werden mit unterschiedlichsten Materialen hergestellt.
  • Aufbau: Die Hausschuhe gibt es im klassischen Sinne mit 2 Schuhen oder aber auch als zusammengehörige Fußwärmer. Dort finden beide Füße Platz und stehen nebeneinander.
  • Damen und Herren: Für wen die Hausschuhe ausgelegt sind, spielt eigentlich keine große Rolle. Denn die beheizbaren Hausschuhe für Damen sind meist auch für Herren geeignet, soweit die Größe passt. Denn die Form des Fußes ist zweitrangig, da die Hausschuhe weniger zum Herumlaufen, als zum Verweilen auf dem Sofa gemacht sind.

Wie der Name schon sagt, sind Hausschuhe für die eigenen vier Wände entwickelt worden und daher nur für den Einsatz zuhause geeignet.

  • Einige Modelle müssen an einer Steckdose angeschlossen werden, daher kann man damit auch nicht herumlaufen. Sie sind perfekt für den Einsatz auf der Couch.
  • Modelle die sich in der Mikrowelle oder mit einem Akku erhitzen lassen, können auch beim Laufen getragen werden.
  • Neben den Hausschuhen gibt es auch noch beheizbare Einlegesohlen, diese bieten sich an, wenn man seine bestehenden Hausschuhe oder normalen Straßenschuhe aufwerten möchte und auch unterwegs warme Füße wünscht. Ebenfalls eine Variante sind beheizbare Socken, diese lassen sich unabhängig vom Platzangebote im Schuh unterbringen.